Herzlich willkommen

Henry Pforth, Kommissarischer VorsitzenderLiebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

ich begrüße Sie herzlich auf der Homepage der SPD Ennigerloh. Gleichzeitig darf ich Sie auch auf unsere Facebookseite aufmerksam machen, die sie auch als App auf Ihr Smartphone installieren können. Wir hoffen, Ihnen hiermit ein attraktives Informationsangebot unterbreitet zu haben, durch das Sie sich über die politischen Ziele der SPD Ennigerloh informieren können. Bei Fragen und Anregungen können sie die angegebenen Kontaktadressen nutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Henry Pforth
Vorsitzender

 
 

Arbeitsgemeinschaften Nikolausknobeln

Am zweiten Donnerstag im Dezember fand das traditionelle Nikolausknobeln der SPD AG 60plus  im evangelischen Gemeindehaus statt. Der Vorsitzende Klaus Butt begrüßte 15 Mitglieder und Gäste zu dieser Veranstaltung. Der Vorstand hatte Getränke und Weihnachtsgebäck bereitgestellt, so dass  an den geschmückten Tischen schnell eine rege Unterhaltung stattfand. Nach zwei Stunden Knobeln, Unterhaltung und Verzehr der bereitgestellten Süßigkeiten standen die Gewinner fest. Die ersten Plätze belegten Ulrich Lutterbeck, Heinz-Gerd Holthaus und Margret Butt. Sie erhielten neben den Knobelpreisen noch ein extra Präsent für die gut Leistung. Zum Abschluss bedankte sich Klaus Butt bei allen Teilnehmern und wünschte ihnen eine schöne Adventszeit.

Veröffentlicht am 04.01.2018

 

Arbeitsgemeinschaften Vortragsreihe "Einbruchschutz"

Auf Einladung der Gruppe 60plus der SPD Ennigerloh informierte Jürgen Gausebeck von der Kreispolizeibehörde Warendorf über das Thema „Sicherheit und Einbruchschutz“. Die wenigsten Einbrecher sind gut ausgebildete Profis und lassen sich durch einfache technische, aber gut sichtbare Sicherungen abschrecken. Besonders wichtig ist es den hinteren Bereich des Hauses, wie Terrassen, Kellerfenster und -türen im Auge zu behalten. Einbrecher kommen häufig tagsüber, wenn niemand zuhause ist und zur frühen Dämmerung, erläuterte Herr Gausebeck. Die Diebe vermeiden die Konfrontation. Dennoch sollte man sich ihnen nicht in den Weg stellen, vernünftiger ist es , 110 zu wählen. Auch ein wachsamer Nachbar ist sehr nützlich, der sich bemerkbar macht und unbekannte Personen anspricht.

Anhand von Fotos erläuterte der Referent die Arbeitsweise der Ganoven und die Möglichkeiten den Sicherheitsschutz am eigenen Haus zu verbessern. Diese Verbesserung des Einbruchsschutzes wird auch von der KfW finanziell gefördert. Des Weiteren steht die Polizei jederzeit zur kostenlosen persönlichen Beratung zur Verfügung.

 

Der Vorsitzende Klaus Butt dankte Herrn Gausebeck für die mit Beispielen gut vorgetragenen Informationen aus seinem Aufgabengebiet.

Veröffentlicht am 16.11.2017

 

Arbeitsgemeinschaften Sommerfest AG SPD-60plus

Zum diesjährigen Sommerfest der SPD Arbeitsgemeinschaft 60plus konnte der Vorsitzende Klaus Butt 20 Gäste begrüßen. Auch Pastor Afflerbach ließ es sich nicht nehmen, die Gäste im evangelischen Gemeindehaus zu begrüßen und freute sich über die rege Teilnahme. Bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen hatten sich Mitglieder und Freunde der SPD Arbeitsgemeinschaft 60plus eingefunden, um diesen schönen Tag zu genießen. Für das leibliche Wohl an diesem Tag sorgte Gottfried Meinberger als Grillmeister. Nach einigen Stunden mit guter Unterhaltung in lockerer Runde bedankte sich Klaus Butt bei den Gästen und sprach die Hoffnung aus, dass alle bei den nächsten Veranstaltungen wieder kommen.

Veröffentlicht am 15.07.2017

 

Ratsfraktion Eine Ära geht zu Ende

Nach 15 Jahren als Fraktionsvorsitzender im Rat der Stadt erklärte Jürgen Wagner am 10.07.2017 in der Ratssitzung seinen Rücktritt vom Amt. Jürgen Wagner hatte diesen Schritt schon zum Beginn der Wahlperiode in der Fraktion angekündigt. Bei der turnusmäßigen Fraktionsvorstandswahl am vergangenen Freitag wurde Thomas Trampe-Brinkmann einstimmig zum neuen Fraktionsvorsitzenden gewählt.
Jürgen Wagner übernahm 2002 den Vorsitz der SPD im Rat und war maßgeblich an vielen wegweisenden Entscheidungen in unserer Stadt beteiligt. Die Fraktion bedankte sich bei ihm für die geleistete Arbeit. Jürgen Wagner bleibt weiterhin Mitglied des Rates und Sprecher der SPD im Stadtentwicklungsausschuss.

Veröffentlicht am 15.07.2017

 

Arbeitsgemeinschaften Alte Freundschaft zweier AG's wieder aufgefrischt

„Wir freuen uns, euch zu sehen“ – „Wir haben uns sehr gefreut, euch wieder gesehen zu haben“. Zwischen diesen beiden Feststellungen der Vorsitzenden Klaus Butt und Bruno-Heinz Weber liegt ein unterhaltsamer, bildungspolitischer Nachmittag. Die beiden Arbeitsgemeinschaften 60plus aus Oerlinghausen und Ennigerloh trafen sich zum 14. Male. Diese Treffen haben also schon Tradition und gehen auf eine Anregung des ehemaligen Stadtkämmerers Berthold Lülf zurück, der heute Bürgermeister in Ennigerloh ist. Der erste Höhepunkt des Tages war die Stadtführung mit Frau Müller vom Stadtmarketing, die an der Alexanderkirche aus dem 9. Jahrhundert begann. Weiter ging es zum Stadtbrunnen, der ehemaligen Synagoge, dem ehemaligen Brauhaus mit den alten Gewölben und zum Weberpark. Hier haben die durch die Textilmanufaktur reich gewordenen Industriellen des 1900 Jahrhunderts ihre Villen gebaut und gelebt. Das Weberhaus mit dem anspruchsvollen Ambiente wird heute für Trauungen und Veranstaltungen von den Oerlinghausener Bürger genutzt.

Im Anschluss gab es im AWO-Seniorenzentrum Müllerburg für alle Teilnehmer Kaffee und Kuchen in gemütlicher Runde. Nach der Stärkung zeigte die Hausleiterin Frau Plass den interessierten Ennigerlohern das Haus und die Anlagen.

„Wir haben uns bei euch wieder sehr wohl gefühlt“, meinte Klaus Butt zum Abschluss. Im kommenden Jahr werden die AG Ennigerloh 20 Jahre und die gemeinsame Partnerschaft 15 Jahre alt, so dass  beide Arbeitsgemeinschaften besonderen Grund zum freudigen Wiedersehen haben. Nach vielen Gesprächen mit den Oerlinghausener Gastgebern und einem Imbiss fuhren die Teilnehmer mit vielen neuen Eindrücken zufrieden nach Ennigerloh zurück.

Veröffentlicht am 03.07.2017

 

Ratsfraktion SPD-Antrag erfolgreich

So könnten die Hinweistafeln aussehen, für die nun auf Antrag der SPD FRAKTION im Rat der Stadt Ennigerloh, Mittel im Haushalt für das kommende Jahr eingestellt wurden.
Immer wieder beschäftigt sich der zuständige Ausschuss mit Eingaben von Mitbürgern, die sich für die Einhaltung der Tempolimits in unserer Stadt einsetzen. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen diese Hinweistafeln anzuschaffen. Der Hintergrund des Antrages ist an das Verständnis der Fahrzeugführer zu appellieren und nicht gleich ins Portmonee zu greifen. Gerade vor unseren Schulen und Kindergärten sollen die Tafeln zum Einsatz kommen, allerdings natürlich auch in den 30 km/h Zonen.

Veröffentlicht am 25.11.2016

 

Ortsverein Zeit zum Umtüten

Zum Tag des Kunden am 6.11.2016 haben wir in der Stadt Baumwolltüten verteilt. Unter dem Motto "Zeit zum Umtüten" konnten wir viele gute Gespräche zum Umweltschutz aber auch zu den aktuellen kommunalen Themen führen.

Veröffentlicht am 07.11.2016

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

Webmaster

TV - Tipp

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 567240 -

Lokalnachrichten

News, Informationen und mehr rund um Ennigerloh und unsere SPD.

 

Wir im Facebook

 

SPD unterwegs

Bald für Euch im Stadtgebiet unterwegs!

#Ansprechbar 2020

 

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

13.09.2020, 08:00 Uhr - 18:00 Uhr
Kommunalwahl in Ennigerloh
Wahllokal oder Briefwahl

Alle Termine

 

Flugblatt der Woche

Flugblatt der Woche  

Unter folgendem Link finden Sie eine Sammlung vergangener Flugblätter:

 

Wahlprogramm 2014 - 2020

Das Wahlprogramm der SPD Ennigerloh zur Kommunalwahl 2014 als Download:

 

News-Ticker

04.08.2020 06:22
Kindergesundheit stärken
Überall in Deutschland sind Kinderkliniken von der Schließung bedroht, weil sie sich nicht „rechnen“, vor allem im ländlichen Raum. Die SPD will die Kinderkliniken retten und stärken. Das Ziel: Kinder- und Jugendliche sollen überall medizinisch gut versorgt werden – egal, wo sie wohnen. Viele Kinder- und Jugendstationen kämpfen vor allem auf dem Land ums Überleben.

31.07.2020 06:18
„Aufräumen“ in der Fleischbranche
Arbeitsminister Hubertus Heil räumt wie angekündigt in der Fleischbranche auf. Das Bundeskabinett hat die geplanten schärferen Regeln für die Fleischindustrie auf den Weg gebracht. Bald werden Werkverträge verboten und Arbeitszeitverstöße strenger geahndet. „Wir schützen die Beschäftigten und beenden die Verantwortungslosigkeit in Teilen der Fleischindustrie“, so der Arbeitsminister. Nicht zuletzt die Häufung von Corona-Fällen in verschiedenen

30.07.2020 12:16
Vogt/Grötsch zu Einreisebestimmungen für binationale Paare
Viele unverheiratete binationale Paare können ihre Partner nun schon seit Monaten nicht sehen und in den Arm nehmen. Diese Situation möchte die SPD-Bundestagsfraktion ändern und hat sich daher mit einem Schreiben an Bundesinnenminister Horst Seehofer gewandt und fordern ihn zum Einlenken auf. „Die Reisebeschränkungen waren eine wichtige und richtige Maßnahme, um die Ausbereitung des Corona-Virus

Ein Service von websozis.info