Benefiz-Konzert

Ratsfraktion

Benefizkonzert für die Ukraine am 23.04. um 17:00 Uhr auf dem Marktplatz in Ennigerloh

 

Nach zwei interfraktionell organisierten Mahnwachen und einer gemeinsamen Erklärung zum Krieg in der Ukraine im März waren sich alle Fraktionen des Rates einig: wir machen weiter! Wir zeigen unsere Solidarität mit den Ukrainern und Ukrainerinnen.

Nach gemeinsamer Planung und Organisation ist nun ein Benefizkonzert dabei herausgekommen, das am Samstag, 23.04. ab 17:00 Uhr auf dem Ennigerloher Marktplatz stattfindet.

"Die Unterstützung durch die Stadt bei der Planung war großartig", erklären alle Fraktionen übeinstimmend. Die Organisation von Wasser, Strom, Anmeldung, Genehmigungen, all das wurde sehr unbürokratisch und schnell erledigt.

Aber auch sonst war die Solidarität groß. Die junge Firma RGB Light and Acoustic GbR  - sechs junge Leute aus Ennigerloh sorgen für den richtigen Ton und setzen die Veranstaltung ins rechte Licht.

Die Wein- und Getränketherme Fröhlig ist nicht nur mit einem Getränkestand vor Ort, sondern war auch sofort bereit, einen ihren LKW-Anhänger als Bühne zur Verfügung zu stellen. Für Grillwürstchen sorgt der Pfarrgemeinderat St. Jakobus, eine Sanitätseinheit stellt das Deutsche Rote Kreuz Ennigerloh.

Neben kurzen Ansprachen der Fraktionen, der beiden Kirchen und dem Bürgermeister gibt es viel Musik. So wird der Inklusionschor des St. Marien unter Leitung von Daniela König auftreten, ebenso wie die Musikschule des Kreises Warendorf mit Blechbläser*innen und Flötistinnen.

Zugesagt haben auch der Singer/Songwriter Martin Bischoff mit seiner Gitarre, Achim Göbel mit Soulfood Selection und der Ennigerloher Musiker Björn Alberternst und seine Partnerin Ronja.

"Bei soviel guter Musik kann das Konzert nur ein voller Erfolg werden", sind sich alle Fraktionen einig. "Wir hoffen auf eine große Spendenbereitschaft".

Der Erlös der Aktion geht an "Enniger hilft Kindern", die bereits im März dieses Jahres zwei Transporte mit Medikamenten und weiteren Hilfsgütern durchgeführt haben. Weitere Transporte sind geplant. Der stellvertretende Vorsitzende des Vereins Christian Westkämper wird am 23. April vor Ort sein und von der Arbeit berichten.

Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich zu diesem Konzert eingeladen. Ebenso herzlich willkommen sind den Initiator*innen aber auch die Vertreter und Vertreterinnen der heimischen Geschäftswelt und Kreditinstitute. Über Spenden, die dann auch am richtigen Ort ankommen, freuen sich alle Beteiligten.

 
 
 

Webmaster

WebsoziCMS 3.9.9 - 773068 -