SPD finanziert WLAN und Notruftelefon in der Flüchtlingsunterkunft in Enniger.

Kommunalpolitik

Der freie Internetzugang ist für den großen Teil der in Ennigerloh wohnenden Flüchtlinge derzeit die einzige Möglichkeit , mit ihren Familien und Freunden, Kontakt zu halten. Darüber hinaus war es nötig für Notfallsituationen ein Telefon in den Unterkünften zu installieren, welches den direkten Kontakt mit den Leitstellen der Polizei und der Feuerwehr, ermöglicht.
In Absprache mit der Stadt Ennigerloh hat sich nun der SPD Ortsverein bereit erklärt, die Hälfte der Kosten, hierfür zu übernehmen.
Für die Unterkunft im HC Gebäude in Ennigerloh besteht eine gleiche Vereinbarung mit der GAL Ennigerloh.

 
 
 

Webmaster

WebsoziCMS 3.9.9 - 906396 -