Wechsel im Vorsitz der SPD AG 60plus im Kreis Warendorf

Senioren

Ende einer Ära – Werner Haverkemper nicht mehr Vorsitzender der SPD-Arbeitsgemeinschaft 60plus –Erhard Lechelt aus Beckum folgt ihm.

„Wir können mit Fug und Recht behaupten, dass heute eine Ära zu Ende geht. Werner Haverkemper hat 12 Jahre lang die AG 60plus im Kreis Warendorf geleitet. Dabei haben ihn großes Engagement und Fairness stets ausgezeichnet“, so würdigte der stellv. Vorsitzende der SPD-Arbeitsgemeinschaft Klaus Artmann die Arbeit des langjährigen Vorsitzenden.

Dem Dank schloss sich auch der SPD-Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Bernhard Daldrup an, der besonders das dauerhafte Eintreten Haverkempers für eine Rentenreform, die Altersarmut verhindert, hervorhob. Daldrup nutzte die Gelegenheit im vollbesetzten Saal der Gaststätte „Hof Münsterland“ in Ahlen die Mitglieder auf die letzten Tage des Bundestagswahlkampfes einzustimmen.

„Umfragen sind keine Wahlergebnisse. Wir werden bis zum 24. September kämpfen, um die SPD so stark wie möglich zu machen. Gerade in so schwierigen Zeiten der internationalen Politik ist ein starkes Europa unverzichtbar. Dafür steht Martin Schulz wie kein zweiter“, sagte Daldrup unter großem Beifall.

Anschließend stellte sich Erhard Lechelt aus Beckum den Mitgliedern als Kandidat für den Vorsitz vor. Der 66jährige Lechelt wies auf seinen beruflichen Hintergrund als langjähriger Gewerkschaftssekretär der IGBCE ebenso hin, wie auf seine bisherige Mitarbeit im Kreisvorstand der AG 60plus. Die Anwesenden wählten Lechelt dann fast einstimmig zum neuen Vorsitzenden. Seine beiden Stellvertreter sind Klaus Artmann aus Warendorf und Franz-Josef Kresimann aus Ahlen.

Auf dem Foto sind von links nach rechts: Klaus Artmann, Werner Haverkemper, Bernhard Daldrup, Erhard Lechelt, Franz-Josef Kresimann.

 

Homepage SPD-Kreisverband Warendorf

 

Webmaster

TV - Tipp

 

WebsoziCMS 3.6.1.9 - 301751 -

Lokalnachrichten

News, Informationen und mehr rund um Ennigerloh und unsere SPD.

 

Wir im Facebook

 

SPD unterwegs

Jetzt gibt es die News des SPD Ortsvereins Ennigerloh als offizielle App fürs Smartphone! Alle Neuigkeiten, Fotos, Veranstaltungen und Termine landen so direkt in der Hosentasche.

offizielle App der SPD Ennigerloh
 

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

20.06.2018, 18:30 Uhr
Sitzung Kreisvorstand
Ahlen, Willy-Brandt-Haus, Roonstr. 1

10.07.2018, 10:00 Uhr
Sitzung 60plus Kreisvorstand
Ahlen, Willy-Brandt-Haus, Roonstr. 1

11.07.2018, 18:30 Uhr
Sitzung Kreisvorstand
Ahlen, Willy-Brandt-Haus, Roonstr. 1

14.08.2018, 10:00 Uhr
Sitzung 60plus Kreisvorstand
Ahlen, Willy-Brandt-Haus, Roonstr. 1

Alle Termine

 

Flugblatt der Woche

Flugblatt der Woche  

Unter folgendem Link finden Sie eine Sammlung vergangener Flugblätter:

 

Wahlprogramm 2014 - 2020

Das Wahlprogramm der SPD Ennigerloh zur Kommunalwahl 2014 als Download:

 

News-Ticker

12.06.2018 17:16
Eine Analyse der Bundestagswahl 2017 – „Aus Fehlern lernen“
Ich habe vor meiner Wahl zum Generalsekretär im Dezember zugesagt, dass ich im Rahmen von #SPDerneuern jeden Stein umdrehen werde. Dazu gehört es, Fehler zu erkennen, zu benennen und daraus zu lernen. Wir wollen besser werden, daran arbeiten wir. Deshalb habe ich dem Parteivorstand direkt nach meiner Wahl im Dezember 2017 eine externe und unabhängige

12.06.2018 13:09
152 Millionen Kinder müssen arbeiten
Am 12. Juni jährt sich der Welttag gegen Kinderarbeit zum 16. Mal. Die internationale Staatengemeinschaft hat sich 2002 mit der Nachhaltigen Entwicklungsagenda 2030 der Vereinten Nationen dazu verpflichtet, bis 2025 alle Formen der Kinderarbeit zu beseitigen. „152 Millionen Kinder im Alter zwischen 5 und 17 Jahren müssen Kinderarbeit verrichten. Fast die Hälfte von ihnen –

12.06.2018 13:07
Die westliche Welt kann sich auf Trump nicht verlassen
US-Präsident Trump schließt sich den Ergebnissen des G7-Gipfels doch nicht an. Dazu sagt SPD-Fraktionsvize Achim Post: Dieser US-Präsident verabschiedet sich von gemeinsamen Vereinbarungen, von Europa, von unseren Werten. „Die westliche Welt kann sich auf diesen Präsidenten nicht verlassen. Donald Trump kennt nur sich und seine Interessen, vor allem bei den US-Zwischenwahlen im November. Dieser US-Präsident verabschiedet sich gerade: von

Ein Service von websozis.info